Auf-/zuklappen Liebe & Zuneigung

Immer immer wieder

otto - 2017

So zart dem Duft mit Blau versüßt
Berührst du Geist und Seele,
Der Frühling, jung noch, er begrüßt
Mit Veilchen, die ich wähle,

Als Angebind dem Augenblick,
Dem Zeichen treuer Liebe,
So tausendschön sei unser Glück,
Dem zartesten der Triebe.

So flüchtig streicht der Morgenwind,
Doch lind mit zartem Beben,
Als schenke uns ein Himmelskind
Ein Weilchen, Frühlingsleben.


Über otto

Berlin

30.07.1937

Männlich

Mitglied seit 04.08.2008


Nachricht senden

Gedichte des Autors


Bin Gelegenheitsschreiber

Jeder Kommentar ist willkommen

Ausführliches Profil
Profil im Forum